Sträter Bestattungen | Beerdigungen | Beisetzungen | Ihr Bestattungshaus in 59494 Soest
Kontakt | Sträter Bestattungen | Beerdigungen, Beisetzungen in Soest

Sträter Bestattungen – Ihr Seelenfrieden liegt uns am Herzen

Seit über 80 Jahren in Soest

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen!

In unserer täglichen Arbeit erfahren wir immer wieder, wie schwer der Umgang mit den Themen Tod und Trauer vielen Menschen fällt. Deshalb liegt uns, den Mitarbeitenden des Bestattungshauses Sträter, eines besonders am Herzen: der Seelenfrieden der Menschen, die wir betreuen! Was meinen wir mit Seelenfrieden?

Sie als Mensch stehen für uns im Mittelpunkt! Egal, welche Art von Bestattung Sie wünschen, ob Beerdigung, Feuerbestattung, Waldbestattung oder eine alternative Bestattungsform, wir beraten Sie kompetent und einfühlsam. Vom persönlichen Abschied in unseren Räumen über die Gestaltung der Beerdigung bis hin zu sonstigen Anliegen - Ihre individuellen Wünsche erfüllen wir gerne!

Auch die Bestattungskosten dürfen aus unserer Sicht keine zusätzliche seelische Belastung darstellen. Darum bieten wir Leistungen für jeden Geldbeutel an.

Auch wenn die Beerdigung längst stattgefunden hat, sind wir für Sie da und helfen Ihnen durch die Trauer. Unsere studierten Trauerbegleiterinnen haben ein offenes Ohr für Ihre Sorgen, Ängste und Nöte und stehen Ihnen kostenlos für Gespräche zur Verfügung.

Auf dem Gebiet der Bestattungsvorsorge können Sie auf unser Expertenwissen zählen. Als einziges Bestattungsunternehmen in Soest werden wir von der Bestattungsfürsorge NRW empfohlen und sind Partner der Deutschen Bestattungsfürsorge Treuhand AG.

Egal, ob Sie uns in einem Trauerfall aufsuchen oder zur Vorsorgeberatung kommen, Sie sollen sich jederzeit gut aufgehoben fühlen - das meinen wir mit Seelenfrieden!

Wir sind rund um die Uhr für Sie da, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Rufen Sie uns an! In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne: 0 29 21 / 1 30 51.

v.l. Sascha Bovensmann, Marianne Großklos, Barbara Tubes, Jan Großpietsch